Westerland

 
Westerland, das ist die quicklebendige Seite der Insel Sylt. Mit ihr kommt jeder Urlauber in Berührung - zumeist bereits bei der Anreise mit der Bahn, spätestens aber beim Shopping oder beim Eintauchen ins Nachtleben. Westerland ist mit seinen knapp 10.000 Einwohnern die einzige Stadt der Insel. Das Zentrum bildet die zwischen Bahnhof und Strand gelegene Innenstadt: Die Fußgängerzone mit ihren zahlreichen Geschäften, Cafés, Kneipen und Restaurants lädt zu einem ausgedehnten Einkaufsbummel ein. Westerland lebt von der Abwechslung: Während im Kurzentrum mächtige Appartementhäuser urbanes Flair vermitteln, gruppieren sich im alten Stadtkern verträumte Friesenhäuser rund um die Alte Dorfkirche. Westerland, dieser Name steht für einen facettenreichen Urlaub ganz nach Lust und Laune: Ob Baden oder Surfen, Tennis oder Radfahren, Theater oder Musik am Meer, Wellness oder Shopping - hier kommt jeder Gast auf seine Kosten. Westerland verspricht zudem Badespaß rund ums Jahr: Wenn die Temperaturen der Nordsee abkühlen, lädt das Freizeitbad „Sylter Welle“ zum Badevergnügen ein. Herzstück ist das mit Nordseewasser gefüllte Wellenbecken, in dem eine Wellenmaschine für Bewegung sorgt und dabei täuschend echt die Flut kopiert. Außenbecken, Sprudelbecken, Massagebecken, Kinder-Planschbecken, Wasserspiele, Panorama-Liegedeck und eine 45 Meter lange Wasserrutsche gehören zu den weiteren Attraktionen. Ins Schwitzen kommen die Besucher derweil in der großzügigen Saunalandschaft. Gleich nebenan im „Syltness-Center“ verwöhnt der Wellness-Bereich Körper und Seele.
Westerland - hier schlägt der Puls der Insel.
 
Bekannt ist Westerland für seine lange Promenade entlang des Weststrandes: sie ist über sechs Kilometer lang und besteht seit über 100 Jahren. Auf dieser Promenade finden in der Saison abends regelmäßig Kurkonzerte in der sogenannten „Musikmuschel“ statt. Das im Jahr 2004 eröffnete Sylt Aquarium bietet den Besuchern Einblicke in die Unterwasserwelt der Meere.
 
In Westerland ist wie auf allen nordfriesischen Inseln Autoverkehr gestattet. Es gibt in Westerland ein gut ausgebautes Straßennetz und genügend (z. T. gebührenpflichtige) Parkplätze.
 
Auf Sylt liegt Westerland zentral. Neben dem Bahnhof mit Verbindungen in östlicher Richtung nach Keitum und Morsum gibt es Buslinien der Sylter Verkehrsgesellschaft Richtung Süden nach Hörnum und Richtung Norden nach List. In Westerland fahren zwei Linien der Stadtbusse, von denen eine durch den Norden der Stadt bis zur Nordseeklinik führt und die andere durch den Süden der Stadt fährt. Durch diese Buslinie sollen die mittlerweile verstreut liegenden Wohngebiete der Stadt besser an die Innenstadt angeschlossen werden.
 
Westerland ist weiterhin über den ca. drei Kilometer östlich des Stadtzentrums gelegenen Flughafen Sylt im Linien- und Charterverkehr zu erreichen.

wait